Anmeldung  

   

Wer ist online?  

HeuteHeute363
GesternGestern375
WocheWoche1116
MonatMonat4947
InsgesamtInsgesamt354257
Gäste 39
Jetzt online
-
   

Jagdbogenturnier des JBC Datteln

Details

Diesmal war es der 17.03. der uns FITA – Schützen in Richtung 3D – Turnier nach Datteln zog, mittlerweile war es ja schon Routine, 7.oo Uhr treffen am Vereinsplatz, Fahrgemeinschaften bilden, Beflaggung für Kolonnenfahrt bereit halten und los !

Blöde nur, dass jetzt alles anders kommt, Sven fällt aus da er sich zur DM nach Solingen qualifiziert hatte, Frank und Leonard mussten kurzfristig absagen, blieben nur noch Susi, Matthes und ich über.

Anstelle vom Sven ist Roderich mitgekommen und 4 Räder sind ja auch ganz entfernt eine Kolonne. Also Rest wie geplant (wofür sind denn sonst Pläne da, wenn man sie nicht einhalten kann) und los ging es.

Am Gelände angekommen, trafen wir ein 2,00 m Männchen mit Leuchtboje auf dem Kopf, das konnte nur Christian S. aus H. sein, gestern noch DM in Solingen heute schon wieder JBT in Datteln, das ist Ehrgeiz, das ist Fun so ist es einfach nur gut.

Danach war es wieder Routine, lässig Richtung Anmeldung schlendern, anmelden, Verpflegungskarten kaufen, in die Liste eintragen und warten.

Jetzt kam noch Herbert H. aus DU auf uns zu und die Gruppe war zusammen. Die wichtigste Aktion des Morgens stand nun an, Kaffee fassen, was wir auch gemacht haben.

Danach den Standplatz verteidigen und auf die Begrüßung warten. Pünktlich um 8.30 Uhr ging es los.

Die Ziele waren toll gestellt und boten die eine oder andere Herausforderung, eine Herausforderung war die, entweder Tankschiff und ausreichend Treibstoff für den Diesel oder die Heizung zu haben oder das Gummivieh zu erlegen.

Ralf war dran, hochkonzentriert, ein Fäßchen (Malz) Bier unter der Jacke versteckt zielte er,

 

Noch unschlüssig über das Ziel, Öltank für Heizung hatte er nicht, Diesel für den PKW brauchte er nicht, also war das Reh das erklärte Ziel. Irgendwie führte die Unentschlossenheit aber nicht zum Ziel, brummelt zog er die Pfeile aus der Wiese:

 

Die Schadenfreude von Susanne kannte keine Grenze, schmunzelnd ging sie weiter zum nächsten Ziel:

 

Matthias zeigte wie es richtig geht, Position einnehmen, Schulter tief, Ziel fixieren usw. das ganze Programm:

 Susanne konterte mit dem gehockten Doppel Einfachschuss und hob anschließend gnädig die Hand zum Gruße:

 Herbert nutzte aber geschickt jede Deckung aus, sein Bogen verschmolz mit der Natur, seine Pfeile waren in Richtung „evtl. Schneefall im April“ befiedert und damit in Tarnbereitschaft:

 

Jetzt endlich trat auch Roderich aus dem Schatten der Kamera hervor und widmete sich dem kleingehackten Fleischbrät in Naturdarm versehen mit Röstaromen vom unverbrannten Holz aus dem tiefen Meiler der Haard (oder so ähnlich) !

 

Letztendlich waren wir alle stolz wie Oskar, hatten sich doch fast alle Teilnehmer unter den ersten Zehn platziert, nur beim Ralf hat man die Platzierung seinem Alter gleich gesetzt. Ich verstehe nur nicht, warum die Ergebnistabelle von oben nach unten veröffentlicht wird, wo man diese doch bestimmt von unten nach oben liest !

Insgesamt war es ein sehr schönes Turnier, die Biber des letzten Jahres waren eindeutig dezimiert und hatten neuen Zielen Platz gemacht.

Unser aller Mitgefühl hatte aber ein armes Erdmännchen, welches am Hals fixiert war. Das arme Tier mussten wir von seinem Leid erlösen, wobei das Erdmännchen nach dem Beschuss eindeutig ein Erdweibchen war.

Wie immer war Datteln wieder voller netter, freundlicher Leute, die uns einen schönen Tag in einem schönen Gelände bei guter Verpflegung und angenehmer Atmosphäre ermöglich haben.

 

Ralf Wielens

 

Bericht mit Bildern auf www.bc-gelsenkirchen.de

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Zufallsbild  

SDC12279
Image Detail
   

Wetter  

43°
°F°C
Showers
Humidity: 90%
46 kph
Wed
Rain
34 | 42
1 | 5
Thu
Rain And Snow
36 | 42
2 | 5
   
© www.ruhrpott-archers.de - Die freien Bogenschützen aus dem Ruhrpott
↑↑↑