Anmeldung  

   

Wer ist online?  

HeuteHeute362
GesternGestern375
WocheWoche1115
MonatMonat4946
InsgesamtInsgesamt354256
Gäste 36
Jetzt online
-
   

2. Sommerturnier der Feldbogenschuetzen Isselburg

Details

Am 16. und 17.07. fand das 2. Sommerturnier der Feldbogenschützen Isselburg e.V. statt. Da mir ja nachgesagt wird das ich alles an Turnieren mitnehme was sich in Reichweite befindet, war ich natürlich mit von der Partie. Bilder konnte ich leider keine machen aber ich hoffe das sich in Kürze auf der Seite des Vereins welche finden werden.

Es wurde an beiden Tagen jeweils eine 3-Pfeil Runde nach skaninavischer Wertung und eine 2-Pfeil Hunterrunde auf jeweils 19 Ziele geschossen. Die 2-Pfeil Hunterrunde war mir noch unbekannt und wurde wie folgt gehandhabt: Es MÜSSEN 2 Pfeile pro Ziel geschossen werden. Dabei gilt Kill=10 und Körper=5. Die Punkte beider Schüsse werden anschliessend addiert, für 20 Punkte muss man also zweimal ins kill treffen.

Aber genug des Vorgeplänkels ...

Der Wetterbericht sah ja alles andere als berrauschend aus und als ich am Samstag gegen 9:15 dort eintrudelte, regnete es auch leicht vor sich hin. Na toll, das kann ja heiter werden - und der Sonntag sollte laut Vorhersagen noch schlechter werden. Aber egal. Das Turnier fand rund um einen Sportplatz statt und der erste Eindruck war: Wo soll man denn hier einen Parcour aufstellen? Aber das kann unsereins ja alles nicht abschrecken und so ging es direkt zur Anmeldung und Gruppeneinteilung. Bei der Gruppeneinteilung stand dann jemand (Jörg) ziemlich ratlos vor der Tafel und wir haben kurzerhand eine neue Gruppe eröffnet, da noch genug frei war. Somit landete ich dann ich der Gruppe 13 ... was ein Glück, das ich nicht abergläubisch bin! Später gesellte sich noch ein Päärchen (Jürgen & Michaela) zu uns. Maximal sollten 80 Teilnehmer da sein und nach meinem Kenntnisstand war das Turnier auch ausgebucht. Es bleiben allerdings trotzdem Gruppen frei und auch wir blieben zu viert statt zu fünft. Da hat wohl das Wetter doch so einige Leute abgeschreckt.

Die Zeit bis zur Eröffnung wurde durch Gespräche mit Bekannten aus anderen Turnieren (z.B. Andreas & Carola aus dem Free-Archers Forum (Steinmann & Steinfrau) oder Ellmar den ich in Rhede kennengelernt hatte) und an den Einschießscheiben überbrückt. Die Einschießscheiben waren übrigens abgedeckte Strohballen mit Tierbildern darauf - bei meinem Zuggewicht schon grenzwertig.

Gegen 10:00 gab es eine kurze Ansprache und die Schießkarten für die erste Runde wurden verteilt. Danach ging es auf zu den jeweiligen Pflöcken.

Und dann siehe da: Die Jungs und Mädels hatten sich tatsächlich einiges einfallen lassen. Ein schwimmendes Floß samt Bieber mit Seilzug in der Issel, am Ufer paddelnde Enten die am 2. Tag so gelöchert waren das sie fast zu den sprichwörtlichen Bleienten wurden und auf die von einem schwimmenden Steg aus geschossen wurde, Interessant gestellte Schüsse zwischen Bäumen hindurch oder Ziele so gestellt, das sie fast hinter einem flachen Erdwall verschwinden. Zwei Erdhaufen wurden als Erhöhung genutzt, um auf Spinne und Waran zu schießen. Ein Hochstand für einen Dachs und ein weiterer für einen im Sturzflug befindlichen Milan. Auf einer großen Wiese dann Schüsse auf größere Entfernungen (z.B. stehender, 3-teiliger Bär am Samstag auf ca. 50m) - und das bei böigem Seitenwind. Da konnte man so richtig schön zusehen wie der Pfeil wunderbar auf den Bären zuflog und dann immer weiter nach rechts abgetrieben wurde ... GRRR! Ein Marder vom Samstag wurde sogar ganz ausgetauscht und durch einen Kauz ersetzt, weil der Marder "out off order" war. Egal ob am Samstag oder am Sonntag, bei einigen Zielen gab es erst einmal einen Tanz am Pflock, um überhaupt eine vernünftige Schußposition zu finden. Irgendwie hingen da immer irgendwelche Zweige oder ähnliches im Weg. Ach ja, einen Fisch an der Angel gab es an der Uferböschung auch noch - inklusive schwimmendem Steg und Plattform als Pflock.
Insgesamt muss ich sagen: Respekt, was ihr aus dem Gelände herausgeholt habt!

Nach der ersten Runde ging es dann zurück zum zentral gelegenen Sportplatzgebäude. Dort wurden die Karten gegen neue für die 2. Runde ausgetauscht und eine kleine Pause eingelegt. Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt, die Verpflegung (Brötchen, Salate, Grill, Getränke) war einwandfrei und die Preise wirklich in Ordnung.

Nach der 2. Runde bin ich dann irgendwann gefahren, da ich zu hause übernachtet habe. Von "Hörensagen" weiß ich aber das die Camper vor Ort wohl bis ca. 1:30 noch auf dem Platz gezaubert haben - trotz strömendem Regen. Der setze nämlich so langsam ein als ich mich auf den Heimweg machen wollte.

Die Nacht hat es so ziemlich durchgehend geregnet und in mir kamen so Gedanken wie "du bist ja bescheurt wenn du da morgen wieder hinfährst, das Wetter soll ja so bleiben" auf. Stimmt, ich bin bescheuert und bin am Sonntag wieder hingefahren - bei herrlichem Wetter! Nix Regen, ja teilweise sogar Sonnenschein. Nur der Wind war genauso besch... wie am Samstag schon. Kurz vor 10:00 war ich wieder vor Ort und gegen 10:30 startete unsere Gruppe mit den Schießkarten für die 3-Pfeil Runde wieder am gewohnten Pflock: Aber irgendwie war etwas anders ... die hatten doch tatsächlich umgepflockt. Aber nicht das es dadurch irgendwo leichter geworden wäre, ganz im Gegenteil! Es wurde noch mehr am Pflock getanzt, einige Ziele waren noch schlechter zu sehen und der Bär ... stand der nicht gestern noch näher? Stand er, das waren jetzt 60 statt vorher 50m. Also wurde es auch am 2. Tag nicht langweilig. Nach der 2-Pfeil Runde musste ich dann leider relativ zügig weg und habe daher die Endergebnisse nicht mehr mitbekommen. Diese sollten aber in den nächsten Tagen auf der Internetseite des Vereins veröffentlicht werden.

Meine Punkte waren jedenfalls, sofern ich das noch richtig im Kopf habe:
Samstag, 3-Pfeil Runde: 234
Samstag, 2-Pfeil Runde: 185
Zwischenstand damit Platz 11 von 25 in der BHR Klasse (die neue TR-Klasse des DFBV gab es leider nicht).
Sonntag, 3-Pfeil Runde: 259
Sonntag, 2-Pfeil Runde: 140 (da war irgendwie die Luft raus)
Endergebnis noch unbekannt.

Alles in allem ein wunderbares Turnier, bei dem ich nächstes Jahr gerne wieder mitspielen werde!

Kommentare   

 
regina
0 #3 regina 2011-07-20 11:50
Ein toller Bericht bei dem ich immer nur zustimmend genickt habe...lieben Gruß aus Krefeld
schade dass du nicht auch da warst lieber Zebra

glg Regina
Zitieren
 
 
vdf
0 #2 vdf 2011-07-18 22:34
So, die Ergebnissliste und Fotos sind online.
Bei den Punkten der 3-Pfeil Runde am Sonntag hat mich meine Erinnerung etwas im Stich gelassen, das waren 256 und nicht 259. Im Endergebnis ist es mit insgesamt 815 Punkten beim 11. Platz in der Klasse BHR-H (BowHunterRecur ve Herren) geblieben, allerdings stehen da nur noch 21 in dieser Klasse und ich bin mir sicher am Sonntagmorgen da 25 gesehen zu haben. Oder ich war noch nicht so ganz ausgeschlafen ... Aber auch egal, ist immer noch gutes Mittelfeld. Und das finde ich für einen der noch nicht einmal 1 Jahr trainiert gar nicht so übel. :D

Bei den Fotos habe ich es aber scheinbar mal wieder geschafft mich aus allem rauszuhalten ... :-*

Edit: Auf den Bildern P1090008 & P1090009 sieht man unsere Gruppe zumindest von hinten.

/vdf
Zitieren
 
 
Zebra
0 #1 Zebra 2011-07-18 21:25
Toller Bericht VDF , da kann man ja ganz neidisch werden . Schön das wenigstens einer der Ruhrpott-Archer s noch die (Turnier)-Fahne hoch hält.
Gruß Zebra
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Zufallsbild  

jagdbogenturnie...
Image Detail
   

Wetter  

43°
°F°C
Showers
Humidity: 90%
46 kph
Wed
Rain
34 | 42
1 | 5
Thu
Rain And Snow
36 | 42
2 | 5
   
© www.ruhrpott-archers.de - Die freien Bogenschützen aus dem Ruhrpott
↑↑↑