Anmeldung  

   

Wer ist online?  

HeuteHeute361
GesternGestern375
WocheWoche1114
MonatMonat4945
InsgesamtInsgesamt354255
Gäste 25
Jetzt online
-
   

Parcoursbesuch Hagen-Dahl

Details

Aus dem Trainingstagebuch eines Bogens

Dienstag 05.03.2013

 Mein liebes Tagebuch nach drei Sonntagen Enthaltsamkeit, schreibe ich dir jetzt doch mal wieder.

An einem Sonntag hatte ich einfach keine Lust zum schreiben an dem anderen war das Wetter so sch … bescheiden das ich nicht vor die Tür bin und den letzten Sonntag meinte mein Frauchen ja sie muss backen. Echt spitze … meine Laune war auf dem Tiefpunkt.

Dafür gab es heute nun eine Entschädigung! Bei strahlendem Sonnenschein, fast 20°C und die Menschen hatten frei :-) gings heute zu Uwe nach Hagen-Dahl.

Endlich wieder raus … nur der Grill war noch nicht angeheizt ;-).

Dafür sah ich bei ihm die ersten Schneeglöckchen … die Duftend Ihre Blüten in die Sonne reckten.

hagen dahl001

 Eine alte Bekannte hab ich dann einige Ziele weiter gerochen, nein es war kein betörender Frühlingsduft, aber halt altbekannt und Vertraut. Nur das Ziel vor Ihr hatte sich seit dem letzten Jahr geändert. Die, die sie kennen, wissen was ich meine und ein Fehlschuss sorgt für einen einsamen Pfeil, der nicht mehr in den Köcher darf.

hagen dahl002

 Seid letztem Jahr frage ich mich schon, ob ich sie irgendwann im Fernseher wieder sehe, im Werbespot eines bekannten Herstellers für Textil Erfrischer … das Potential eines ganzen muffigen Secondhand- Laden hat sie. Aber ich frage mich auch, ob ich sie dann nicht vermisse.

Ein Stück weiter gab es dann den totalen Gegensatz, die Menschen zogen die Jacken aus, weil es so warm war und nebenbei lag noch der Schnee. Einfach herrlich!

hagen dahl003

Bei herrlichem Sonnenschein wurden dann die Igel gepirct. So ein Nasen- Piercing kann auch nicht jeder tragen, ich finde ich hab gut getroffen.

hagen dahl005

 Besser zumindest als Amadeus, der später den Baum gepierct hat. Dafür musste er auch seinem Menschen helfen den wieder zu entfernen. Da es an diesem Schuss bergab ging, hatte er die Größe des Baumes falsch eingeschätzt und vorher auch keine Trittleiter in den Köcher gepackt. Ich bevorzuge für solche Aktionen lieber Bodennahe Objekte, sonst gibt es wieder schimpfe wenn ich einen Pfeil verlege. Amadeus sieht das allerdings viel lockerer, er ist ja auch viel größer als ich und wenn er sich reckt, kommt er da auch dran. Lustig sah es aber schon aus, wie er und sein Mensch den Abtrünnigen wieder einfingen.

hagen dahl006

 Hinter einem flinken Keiler gab es dann eine ganz besondere Spezies. Einen echten Ninja- Biber!

Wie ich hörte sind Biber ja eher im Raum Datteln beheimatet, dieser hatte sich aber schon im Vorfeld des Turniers am kommenden Samstag rechtzeitig abgesetzt und verteidigte seine neue Heimat.

Gut im Unterholz verborgen schoss er hervor und fing den Pfeil mit seiner Vorderpfote. Ja richtig, er hat ihn mit der Pfote gefangen!

hagen dahl008 hagen dahl009

Als er ihn meinem Frauchen wieder gab, hat er auch noch frech gegrinst. Und zu mir sagte er, wir sehen uns noch. Na und ob wir das werden, dir werde ich es noch zeigen du frecher Biber, ich beobachte dich und ich werde dich kriegen. Wenn auch nicht heute …

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Zufallsbild  

datteln2012_049
Image Detail
   

Wetter  

43°
°F°C
Showers
Humidity: 90%
46 kph
Wed
Rain
34 | 42
1 | 5
Thu
Rain And Snow
36 | 42
2 | 5
   
© www.ruhrpott-archers.de - Die freien Bogenschützen aus dem Ruhrpott
↑↑↑