Anmeldung  

   

Wer ist online?  

HeuteHeute362
GesternGestern375
WocheWoche1115
MonatMonat4946
InsgesamtInsgesamt354256
Gäste 33
Jetzt online
-
   

Rohschafttest

Details

Rohschafttest (Holzpfeile)

Wer seinen Pfeilflug verbessern möchte bzw. genau auf den Bogen und seinen Schießstil abstimmen möchte, sollte einen sogenannten Rohschafttest durchführen. Wenn ein Pfeil ohne Befiederung genau und gerade fliegt muss er mit Befiederung natürlich noch besser fliegen. Ein Pfeil der sich nicht großartig stabilisieren muss hat sehr gute Flugeigenschaften und eine höhere Reichweite als ein Pfeil der herumtaumelt und durch die Befiederung erst mal ausgerichtet werden muss.

Als erstes fertigt Ihr euch mind. 5 Rohschäfte in voller Länge die vom Spinewert ungefähr passen an. Pfeilschäfte mit Nock und Schraubspitze.

Ihr schießt aus den Entfernungen 6, 12 Metern  fünf Pfeile auf eine Zielscheibe die in Brusthöhe platziert wird- es soll eine möglichst parallele Flugbahn geschossen werden.

Wir legen unser Augenmerk zuerst auf die Nockpunktposition. Wenn die Nocken, der Pfeilschäfte, die Ihr verschossen habt nach oben stehen, so ist der Nockpunkt zu hoch eingestellt, zeigen sie nach unten ist der Nockpunkt dementsprechend zu tief eingestellt.
Verändert den Nockpunkt immer erst nachdem Ihr alle Pfeile verschossen habt- so schließt Ihr aus das ggf. andere Einflüsse den Pfeilflug gestört haben. Steckt ein Pfeil mit der Nocke nach oben und die restlichen mit der Nocke nach unten in der Scheibe so richtet Ihr Euch ganz klar nach dem Mehrheitsprinzip.
Verschiebt den Nockpunkt immer nur um einen Millimeter und tastet Euch langsam an die richtige Position heran.

Wenn die Pfeile nach der Justierung des Nockpunktes exakt gerade in der Scheibe stecken habt Ihr es geschafft.

 


Der richtige Spinewert ist Voraussetzung für ein genaues Trefferbild und einem perfekten Pfeilflug.
Je höher der Spinewert, desto steifer ist der Pfeil und umgekehrt je niedriger der Spinewert umso leichter lässt er sich durchbiegen. Umso höher die Zugkraft des Bogens bzw. des Schützen umso steifer muss der Pfeil sein. Wird ein Pfeil mit zu niedrigem Spinewert geschossen kann er unter Umständen brechen, in jedem Fall leidet der Pfeilschaft, die Fasern verwinden und reißen. Weiterhin wird der Pfeil ggf. am Bogen anschlagen und genauso wie bei einem zu hohen Spinewert schräg in der Zielscheibe stecken. Bei zu niedrigen Spinewert wird der Pfeil nach links abdriften, bei einem zu hohen Spinewert nach rechts (bei einem Linkshandschützen umgekehrt).

Der nachfolgende Test macht ein wenig Arbeit aber das zahlt sich aus. Es wird von einem Rechtshandschützen ausgegangen, bei Linkshandschützen ist es genau umgekehrt.
Zielt auf die Mitte der Scheibe und schießt alle Pfeile auf das Ziel. Schaut nun wo sich die Pfeile gruppieren.
Stecken sie links von der Mitte so ist der Pfeilschaft zu weich, wurden sie rechts platziert ist der Schaft zu hart. Bei zu harten Pfeilschäften müsst Ihr nun auf die nächst niedrigere Spinegruppe wechseln und Euch leider neue Rohschäfte anfertigen. Ist der Pfeil zu weich kann das Tuning beginnen. Schraubt die Spitze ab und sägt 3 -5mm vom Schaft ab, befestigt die Spitze wieder und wiederholt den Test so lang bis die Pfeile mittig gruppiert werden.

Ihr könnt die Biegefestigkeit des Schaftes auch mit dem Spitzengewicht verändern. Schwere Spitzen machen den Schaft „weicher“ leichtere Spitzen machen Ihn „härter“.
Wenn Ihr den richtigen Schaft ermittelt habt könnt Ihr noch einmal den Nockpunkt überprüfen und ggf. einstellen.

Nockpunkt_hoch

Nockpunkt_tief

Rohschafttest_hart

 

Rohschafttest_weich

Pfeilschäfte können ruhig länger als der tatsächliche Auszug sein auch wenn Euch andere Bogenschützen sagen das Eure Schäfte viel zu lang sind und Ihr sie kürzen müsst- was nützt mir ein kurzer Pfeil, der nicht trifft. Wenn Ihr trotzdem kürzere und somit leichtere Pfeilschäfte haben möchtet müsst Ihr ggf. in die nächste Spinegruppe wechseln mit dem Spitzengewicht "feintunen"und den Test erneut durchführen

Auch hier gilt die Regel- wer trifft hat Recht

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Zufallsbild  

herbstturnier_d...
Image Detail
   

Wetter  

43°
°F°C
Showers
Humidity: 90%
46 kph
Wed
Rain
34 | 42
1 | 5
Thu
Rain And Snow
36 | 42
2 | 5
   
© www.ruhrpott-archers.de - Die freien Bogenschützen aus dem Ruhrpott
↑↑↑