Anmeldung  

   

Wer ist online?  

HeuteHeute52
GesternGestern353
WocheWoche1167
MonatMonat5487
InsgesamtInsgesamt437009
Gäste 26
Jetzt online
-
   

Leuchtnocke traditionell

Details

Hi Leute,

das mit den Leuchtdioden in Hohlschäften hat mich natürlich zum sabbern gebracht.
Habe das alles mal ganz traditionell mit Holzschäften umgesetzt,
also traditionell Neon-gelbe-Federn und die klassisch traditionelle Leuchtnocke.

leuchtnocke

Die Schäfte sind 11/32 Zeder, erst ein 2mm Loch gebohrt dann mit einem 4mm Bohrer nachgebohrt.

Die Nocke ist nicht durchgebohrt sondern nur bis knapp unter den Nockenboden auf 4mm erweitert.
Die Diode wurde dann mit Epoxy in die Nocke geklebt- trocknen lassen, einschalten und dann bündig in den Schaft geklebt- fertig. Die Nocke ist also „lose“ und liegt nur auf dem Schaft auf. Wenn man an der Nocke zieht ist die Diode aus- ja es hält, man sollte aber nicht mehr als drei Pfeile in der Dämmerung oder in der Nacht auf das gleiche Ziel schießen, Robin-Hood-Schüsse sind sehr wahrscheinlich.


nock1

 

nock3

nock2

   

Zufallsbild  

pingi
Image Detail
   

Wetter  

61°
16°
°F°C
Partly Cloudy
Humidity: 85%
11 kph
Thu
Mostly Cloudy
60 | 81
15 | 27
Fri
Rain
61 | 73
16 | 22
   
© www.ruhrpott-archers.de - Die freien Bogenschützen aus dem Ruhrpott
↑↑↑