Anmeldung  

   

Wer ist online?  

HeuteHeute363
GesternGestern375
WocheWoche1116
MonatMonat4947
InsgesamtInsgesamt354257
Gäste 45
Jetzt online
-
   

Mauserhilfe bei gemeiner Folieneule

Details

Unsere "Folieneule" hat sehr unter unserem Beschuss gelitten und sah nicht mehr sehr ansprechend aus. Nicht sehr schön um auf des Zebras Turnier der Wilden 13 zu glänzen! Dementsprechend gab es für sie eine kleine Mauserhilfe, al la VitaFled.

Diese bestand nicht wie bei Vögeln üblich aus guter Kost, viel Vitaminen und einer liebevollen Pflege, sondern aus Jute, Farbe, Nadel, dickem Baumwollgarn, Pattex, Paketklebeband und etwas Kaninchenfell.

Man nehme eine "alte Eule". Sie besteht aus einer Dachdeckerfolie die an den Seiten zu einem Sack zusammengenäht wurde und mit Kunststoffolie ausgestopft ist. Auf der Vorderseite wurde mit Edding ein Uhu aufgemalt. Oberhalb des "Kopfes" wurde ein Seil eingenäht, an dem man sie Aufhängen und positionieren kann.

image_thumbimage_thumb_3

Als erstes wurden die "losen Federn" (lose Plastikfolie) mit Paketklebeband befestigt. So das nachher beim Beziehen keine "Unterfedern" (lose Fetzen) aus dem neuen "Federkleid" heraus schauen. Im Anschluss daran nimmt man einen Jutesack [gibt es im Reifeisen- oder Baumarkt] und zieht ihn über den alten Kern.  Mit Nadel und Baumwollfaden wird er dann so zusammen genäht und verkleinert das möglichst wenig ungefülltes Material übrig bleibt. Das oben eingenähte Seil sollte an den Enden heraus schauen, zumindest wenn die Eule nachher auch wieder fliegen soll, sonst gibt es eine Stand-Eule.

Aus einem Rest Jutestoff und einer Plastiktüte formt man nun eine Art Schnabel (der nicht das "Kill" ist, auch wenn er farblich sehr dazu anregt!) Und näht diesen nach Möglichkeit mittig zur Augenstellung passend auf dem Jutesack fest.

Jetzt geht es an die Bemalung. Mit diversen Acrylfarben in orange, grün, braun, gelb, weiß und verschiedenen Pinseln, möglichst mit kurzen, harten Borsten, wird das neue Federkleid aufgetragen. Die verschiedenen Schichten gut trockenen lassen, sonst hat man nachher ein Farbchaos. Gemischte Farben, sollten vorher auf einer Palette, Teller o.Ä. gemischt werden. Wenn die Farbe trocken ist, kann man mit den dicken Puscheln über Augen und Schnabel beginnen. In unserem Fall war es ein Rest Kaninchenfell, welches in Form geschnitten und mit Pattex angeklebt wurde.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Zufallsbild  

training_201104...
Image Detail
   

Wetter  

43°
°F°C
Showers
Humidity: 90%
46 kph
Wed
Rain
34 | 42
1 | 5
Thu
Rain And Snow
36 | 42
2 | 5
   
© www.ruhrpott-archers.de - Die freien Bogenschützen aus dem Ruhrpott
↑↑↑